Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

23. / 24. November 2015: Power Child

Am Abend des 23. November 2015 sahen und diskutierten die Eltern das Theaterstück "Nein heißt Nein", aufgeführt vom Theater-Präventionsprojekt POWER-CHILD. Das Stück thematisiert in verschiedenen Szenen die Grenze, die Kinder um sich herum ziehen müssen, um sich gegen Übergriffe zu schützen. An dem Gespräch nahmen neben den Eltern u.a. auch Dr. Gotthard Roosen-Runge, Kinder- u. Jugendpsychiater aus Mölln, Frau Spangemacher von der Fachstelle Kinderschutz Ratzeburg, Herr Jakoby von der Erziehungsberatungsstelle Ratzeburg sowie Vertreter des ASD und der Erziehungshilfe teil. Es entwickelte sich ein engagiertes Gespräch um die Frage, wie die Fähigkeiten der Kinder zu entwickeln und zu fördern sind und wie mit der Situation eines möglichen oder tatsächlichen Übergriffs umzugehen ist.
Am Ende dankte Schulleiter Andreas Ahrends Frau Dr. med. Anna Fürniß-Ihns, auf deren Initiative hin die Veranstaltung entstanden war.
Am Vormittag des 24. November 2015 sahen die Kinder aller Jahrgangsstufen das Stück. In den Klassen wurde das Theaterstück nachbereitet. Als Grundlage dafür diente eine Lehrerfortbildung, an der die Lehrkräfte am Tag zuvor teilgenommen hatten.