Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

Zukunftsschule 2012

Möllner Schulen wurden erneut als Zukunftsschule ausgezeichnet

Die Astrid-Lindgren-Schule, die Schule Steinfeld, die Grundschule Tanneck, die Till-Eulenspiegel-Schule, die Gemeinschaftsschule Mölln und das Marion-Dönhoff-Gymnasium sind zum zweiten Mal als Zukunftsschulen ausgezeichnet worden!

Die Möllner Schulen, die sich aufgrund ihrer engen Zusammenarbeit, erneut gemeinsam um diese Auszeichnung beworben hatten, gehörten zu den Schulen, die am 13. Juni 2012 in der Sparkassenakademie Kiel offiziell die Auszeichnung "Zukunftsschule.SH“ erhielten.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Landeskoordinator der Zukunftsschulen Torben Wegner übergab Claudia Schiffler vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft den Schulleitern der Möllner Schulen die Auszeichnung.

Torben Wegner hob dabei hervor, dass die Bewerbung der Möllner Schulen als im Netzwerk arbeitende Schulen im Land Schleswig-Holstein einzigartig sei.

Dass die Möllner Schulen erneut ausgezeichnet wurden, ist auch den Schulträgern, der Stadt Mölln und dem Kreis Herzogtum Lauenburg zu verdanken, die die pädagogische Arbeit effektiv unterstützen.

Alle ausgezeichneten Schulen arbeiten im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung an verschiedenen Projekten. Sie wurden von einer Jury begutachtet und in der Qualitätsstufe „Wir arbeiten im Netzwerk“ zertifiziert.

Dabei stellte die Jury fest, dass alle Möllner Schulen eng mit außerschulischen Partnern und Institutionen zusammen arbeiten. Als gemeinsame Projekte standen dabei die schulartübergreifende Ausbildung der Lehrkräfte im Möllner Ausbildungsnetzwerk der Referendare sowie die Beteiligung aller Schulen an dem Projekt „Der Till heckt mit dem Nasreddin“ im Focus.

Im Rahmen der 2. Phase der Lehrerausbildung kooperieren die Möllner Schulen. So wird den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst (LiV) ein unterrichtlicher Einsatz an verschiedenen Schulen ermöglicht, um Erfahrungen in unterschiedlichen Jahrgangsstufen sammeln zu können. Zusätzlich sind wechselseitige Hospitationen oder Unterrichtsversuche an allen Schulen des Netzwerkes für die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst jederzeit möglich.

Die Zukunftsschule.SH ist ein Projekt, das in Schleswig-Holstein vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) organisiert wird. Partner und Förderer der Zukunftsschule.SH sind die Sparkassen in Schleswig-Holstein und die G16 Werbeagentur. Das Ziel der Initiative „Zukunftsschule.SH“ ist es, das Konzept der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) an möglichst vielen Schulen in SH zu fördern.