Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

07. September2012: Till neckt Nasreddin

Die Aula der Till-Eulenspiegel-Schule war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kinder der Klassen 4b und 4d Geschichten von Till Eulenspiegel und Nasreddin Hodscha mit den Mitteln des Schattenspiels und mit kleinen spielerischen Szenen präsentierten. Immer wieder gab es Applaus für die einfühlsam vorgetragenen Episoden, die alle Zuschauenden in ihren Bann zogen.
Das Tandera-Figurentheater aus Tesdorf bei Zarrentin hatte in der Zeit vom 3. – 7.9.2012 Workshops mit den Kindern durchgeführt. Dabei sollen die Schüler in kreativer Form mit den besonderen Mitteln des Theaters eine Annäherung an Till und Nasreddin ausprobieren. Unter der fachkundigen Anleitung von Dörte Kiehn wurden Geschichten rund um die Figuren Till Eulenspiegel und Nasreddin Hodscha für die Bühne bearbeitet, einstudiert und zu einer gemeinsamen Aufführung gebracht. Gearbeitet wurde in einer Kombination aus Schauspiel und Figurentheater.
Anhand der Geschichten von Till und Nasreddin erhielten die Schüler einen ersten praktischen Einblick in die Welt des Theaters mit all seinen Möglichkeiten. Durch die Arbeit an den einzelnen Rollen wurde die Beobachtungsgabe und die Sensibilität der Schüler trainiert und eine erste Auseinandersetzung mit dem Thema angeregt. Das Anfertigen einfacher Requisiten, Bühnenversatzteile und Figuren erforderte zudem die Vorstellungskraft und handwerkliche Fähigkeiten der Kinder.
Am Ende dankte Schulleiter Andreas Ahrends nicht nur den Kindern, sondern auch Wolfgang Engelmann von der Gemeinschaftsstiftung Mölln. Die Stiftung Mölln hatte als Beitrag zum deutsch-türkischen Projektjahr unter dem Motto „Der Till heckt mit dem Nasreddin“ die Projektarbeit an der Schule mit der Finanzierung des Schul-Theater-Workshops unterstützt.