Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

Schulfest 31. Mai 2013

Als das Schulfest der Till-Eulenspiegel-Schule Mölln am 31. Mai 2013 begann, freuten sich Schulkinder, zukünftige Schulanfänger und deren Familien zusammen mit den Lehrkräften über das endlich schöne Wetter. Zugleich staunten sie, denn Till-Eulenspiegel, ein Stammgast bei der Eröffnung des Festes hatte einen Esel mitgebracht hatte, den er beim Rektor der Schule anmelden wollte. Schulleiter Andreas Ahrends wollte nicht glauben, dass der Esel tatsächlich Buchstaben lernen könnte, doch Till bewies ihm das Gegenteil. Das „I“ und das „A“ konnte er Esel tatsächlich lesen und so kam es, dass der Rektor an alle Kinder gebackene Buchstaben ausgeben musste.

Bei bestem Wetter erlebten dann die Besucher des Festes einen abwechslungsreichen Nachmittag mit vielfältigen Spielangeboten und diversen kulinarischen Angeboten. Lehrkräfte, Eltern und Kinder hatten die Stände bunt geschmückt, so dass der Schulhof farbenfroh zum Spielen einlud. Die Zimmerleute der überbetrieblichen Ausbildungsstätte waren erneut Gäste an der Schule und boten ein Holzwurfspiel an. Der Spritzstand der Jugendfeuerwehr war wieder eine besondere Attraktion. Zum Schluss siegten die Kinder in einem Wettlauf mit kleinen Segelbooten auf Rollen gegen Eltern und Lehrer. Dabei bewiesen zukünftige Schulkindern, dass sie die Boote sicher lenken konnten. Und als nach dem lautstarken Singen des Schulfestliedes Luftballons in den blauen Himmel flogen, fand das Fest ein fröhliches und farbenfrohes Ende.

Schulfest 2013: Alle waren dabei