Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

14. November 2014: Eine Streuobstwiese für die TES

Am 14. November 2014 wurde der letzte Baum auf der neu entstandenen Streuobstwiese direkt hinter der Till-Eulenspiegel-Schule gepflanzt. Die Wiese entstand im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts der Till-Eulenspiegel-Schule mit dem Berufsbildungszentrum (Werkhof). Wo vor einiger Zeit noch niedriges Gebüsch wuchs, haben jetzt Jacob Fischer, Stina Lohmann und Prinz Albrecht von Preußen ihren Platz gefunden - allesamt Apfelbäume. Daneben stehen die Gute Luise (Birnbaum) und Oullins Reneklode (Pflaume).

So wie die Bäume, so stehen verschiedene Partner nebeneinander und machten das Projekt erst möglich: Durch den Einsatz der Schülerinnen und Schüler beim Roden und Pflanzen unter der Leitung ihres Lehrers Tim Hansen entstand das neu gestaltete Areal. Auch haben sie die nachhaltige Pflege übernommen.
Durch finanzielle Unterstützung wurde der Ankauf der Bäume, sie entstammen alle ohne Ausnahme alten Sorten, erst möglich: Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hatten den Ankauf der Bäume großzügig unterstützt. Im Rahmen der kleinen Eröffnungsfeier dankte Schulleiter Andreas Ahrends noch einmal den Spendern. Dann konnte das Absperrband endlich durchschnitten werden, die Kinder der 4a liefen zu den Bäumen und tanzten um sie herum.
Die Schülerinnen und Schüler der Till-Eulenspiegel-Schule werden jetzt die Möglichkeit haben, die Bäume im Frühling blühen zu sehen und die Entwicklung der Früchte zu beobachten. Am Ende steht dann der Genuss, wenn die Äpfel, Birnen und Pflaumen von ihnen verspeist werden. Den Genuss werden sie sich aber möglicherweise mit Vögeln und Insekten wie Käfer, Wespen, Hummeln und Bienenteilen müssen, die hier ebenfalls ihre Nahrung finden und nun zu neuen Mitgliedern der Schulgemeinschaft des Schulbergs werden.

zur Vergrößerun klicken Sie bitte auf das Bild!