Till-Eulenspiegel-Schule Mölln

24.02.2016: Toter Winkel

Jedes Jahr sind die Männer des Serviceclubs Round Table mit einem LKW auf unserem Schulhof, um mit Hilfe eines mitgebrachten LKWs auf die Gefahren des sogenannten "Toten Winkels" hinzuweisen.
Schulleiter Andreas Ahrends bedankte sich erneut bei Sascha Groß und Andreas Rönnau für die von ihnen gebotene anschauliche Verkehrserziehung. Sie gestalteten für die Kinder der vierten Klassen ehrenamtlich eine anschauliche Lernsituation, bei der sie auf dem Schulhof mit Hilfe eines großen LKW die Gefahrensituation im Straßenverkehr für die Schüler nachstellten. Jeder Schüler nahm auf dem Sitz des LKW-Fahrers Platz und lernte dessen Perspektive aus dem Führerhaus kennen. Denn kein Kind war aus der Sicht des Fahrers – trotz Spiegeln – zu sehen, obwohl sich in dem Moment eine gesamte Schulklasse im Toten Winkel des LKW befand.
Jährlich verunglücken Kinder tödlich im Straßenverkehr und bei 4 von 6 Unfällen werden sie von rechts abbiegenden LKW überfahren. Diese Kinder befanden sich im Toten Winkel – die LKW Fahrer konnten sie NICHT sehen! Ziel des Projektes ist es, Schüler für diese Gefahrensituation zu sensibilisieren und ihnen konkrete Tipps und Verhaltensweisen mit auf den Weg zu geben, um in Zukunft Unfälle zu vermeiden.